Die Re-Zertifizierung muss alle fünf Jahre durchgeführt werden. Die Einreichung der Unterlagen für die Re-Zertifizierung können Sie frühestens 6 Monate vor Ablauf Ihres Zertfikats vornehmen. Weitere Informationen zur Re-Zertifizierung des jeweilligen Levels finden Sie in den nachfolgenden Menüpunkten:

Re-Zertifizierungsgebühr

Die Re-Zertifizierungsgebühr beträgt für

  • pma Mitglieder EUR 170,50 (inkl. 10% USt)
  • Nichtmitglieder EUR 203,50 (inkl. 10% USt)

 

Voraussetzung

  • Gültiges Zertifikat als Project Management Associate IPMA Level D
     
  • Erfahrung (Tätigkeit)
    Nachweis von mindestens 350 Personentagen PM Tätigkeit (PM, PTM, PMA, …. ) seit der Zertifizierung bzw. der letzten Re-Zertifizierung über die ganze Laufzeit.
    ODER
  • Wissen (Weiterbildung)
    Es sind mindestens 175 Stunden fachliche Weiterbildung, seit der Zertifizierung bzw. der letzten Re-Zertifizierung über die ganze Laufzeit, nachzuweisen.
    ODER
  • Erfahrung & Wissen
    Bei dieser Variante müssen Sie 350 Punkte erreichen.
    • 1 Personentag PM Tätigkeit = 1 Punkt
    • 1 Stunde fachliche Weiterbildung = 2 Punkte

 

Folgende Weiterbildungsmaßnahmen werden im jeweiligen Ausmaß angerechnet:

Die Teilnahme an Veranstaltungen oder die Teilnahme an Präsenzunterricht wird mit den angegebenen Stunden bewertet. Dabei ist zu berücksichtigen, dass jeder Unterricht/Vortrag einem Kompetenzelement zugeordnet werden muss – ist dies nicht möglich, können diese Stunden für den Re­-Zertifizierungsprozess nicht berücksichtigt werden.

Eine Stunde entspricht einer Stunde des erforderlichen Weiterbildungsnachweises:

  • Präsenzunterricht an Hochschulen, Fachhochschulen und/oder Universitäten/etc.
  • Aus- und Weiterbildung im Projektmanagement
  • Teilnahme an Tagungen oder Symposien
  • Weitere fachliche Aktivitäten (Projektarbeiten, Diplomarbeiten, …) und Weiterbildungen können von der Zertifizierungsstelle im Einzelfall akzeptiert werden sofern ein Zusammenhang vom Kandidaten/von der Kandidatin zu den Kompetenzelementen nachgewiesen werden kann. Es gilt dabei die Regel, dass für eine Stunde Aktivität eine Stunde Weiterbildungsnachweis zur Re-Zertifizierung anerkannt wird, jedoch maximal 75 Stunden für diesen Bereich je Re-Zertifizierung.

Re-Zertifizierungsgebühr

Die Re-Zertifizierungsgebühr beträgt für

  • pma Mitglieder EUR 390,50 (inkl. 10% USt), ausgenommen pma young crew Mitglieder
  • Nichtmitglieder EUR 473,00 (inkl. 10% USt)

 

Voraussetzung

  • Gültiges Zertifikat als Project Manager IPMA Level C
  • Wissen
    Es sind mindestens 175 Stunden berufliche und fachliche Weiterbildung, seit der Zertifizierung bzw. der letzten Re-Zertifizierung über die ganze Laufzeit, nachzuweisen
  • Erfahrung
    Nachweis von mindestens 50% PM Leitungstätigkeit seit der Zertifizierung bzw. der letzten Re-Zertifizierung über die ganze Laufzeit (bei Überschneidungen von Projekten wird nur ein Projekt angerechnet)

 

Folgende Weiterbildungsmaßnahmen werden im jeweiligen Ausmaß angerechnet:

  • Weiterbildung an Hochschulen und/oder Fachhochschulen/etc.: Eine Stunde Präsenzunterricht entspricht einer Stunde Weiterbildungsnachweis zur Re-Zertifizierung – erfolgte Abschlussprüfungen werden höher bewertet
  • Aus- und Weiterbildung im Projektmanagement: Eine Stunde Präsenzunterricht entspricht einer Stunde Weiterbildungsnachweis zur Re-Zertifizierung
  • Teilnahme an Tagungen oder Symposien mit dem Ziel der Weiterbildung: Eine Stunde Präsenzunterricht entspricht einer Stunde Weiterbildungsnachweis zur Re-Zertifizierung
  • Innerbetriebliche Weiterbildung: Eine Stunde Präsenzunterricht entspricht einer Stunde Weiterbildungsnachweis zur Re-Zertifizierung
  • Durchführung eigener Seminare oder Präsentationen aufgrund selbst erstellter Unterlage: Angerechnet werden bis zu 60 Stunden je Re-Zertifizierungsphase
  • Veröffentlichung von Büchern, Artikeln, White Papers und Blogs: Angerechnet werden eine Stunde zur Re-Zertifizierung für je 3 Seiten, jedoch maximal 60 Stunden je Re-Zertifizierungsphase
  • Selbststudium: Angerechnet werden bis zu 60 Stunden je Re-Zertifizierung
  • Assessor*innentätigkeit für pma (IPMA Zertifizierungen): 1 Assessment entspricht 5 Stunden Weiterbildungsnachweis zur Re-Zertifizierung, jedoch werden maximal 80 Stunden je Re-Zertifizierungsphase angerechnet
  • Weitere fachliche Aktivitäten und Weiterbildungen können von der Zertifizierungsstelle im Einzelfall akzeptiert werden. Es gilt dabei die Regel, dass für eine Stunde Aktivität eine Stunde Weiterbildungsnachweis zur Re-Zertifizierung anerkannt wird, jedoch maximal 40 Stunden je Re-Zertifizierungsphase angerechnet werden

Re-Zertifizierungsgebühr

Die Re-Zertifizierungsgebühr beträgt für

  • pma Mitglieder EUR 390,50 (inkl. 10% USt), ausgenommen pma young crew Mitglieder
  • Nichtmitglieder EUR 473,00 (inkl. 10% USt)

 

Voraussetzung

  • Gültiges Zertifikat als Senior Project Manager IPMA Level B
  • Wissen
    Es sind mindestens 175 Stunden berufliche und fachliche Weiterbildung, seit der Zertifizierung bzw. der letzten Re-Zertifizierung über die ganze Laufzeit, nachzuweisen
  • Erfahrung
    Nachweis von mindestens 50% PM Leitungstätigkeit von komplexen Projekten seit der Zertifizierung bzw. der letzten Re-Zertifizierung über die ganze Laufzeit (bei Überschneidungen von Projekten wird nur ein Projekt angerechnet)

 

Folgende Weiterbildungsmaßnahmen werden im jeweiligen Ausmaß angerechnet:

  • Weiterbildung an Hochschulen und/oder Fachhochschulen/etc.: Eine Stunde Präsenzunterricht entspricht einer Stunde Weiterbildungsnachweis zur Re-Zertifizierung – erfolgte Abschlussprüfungen werden höher bewertet
  • Aus- und Weiterbildung im Projektmanagement: Eine Stunde Präsenzunterricht entspricht einer Stunde Weiterbildungsnachweis zur Re-Zertifizierung
  • Teilnahme an Tagungen oder Symposien mit dem Ziel der Weiterbildung: Eine Stunde Präsenzunterricht entspricht einer Stunde Weiterbildungsnachweis zur Re-Zertifizierung
  • Innerbetriebliche Weiterbildung: Eine Stunde Präsenzunterricht entspricht einer Stunde Weiterbildungsnachweis zur Re-Zertifizierung
  • Durchführung eigener Seminare oder Präsentationen aufgrund selbst erstellter Unterlage: Angerechnet werden bis zu 60 Stunden je Re-Zertifizierungsphase
  • Veröffentlichung von Büchern, Artikeln, White Papers und Blogs: Angerechnet werden eine Stunde zur Re-Zertifizierung für je 3 Seiten, jedoch maximal 60 Stunden je Re-Zertifizierungsphase
  • Selbststudium: Angerechnet werden bis zu 60 Stunden je Re-Zertifizierung
  • Assessor*innentätigkeit für pma (IPMA Zertifizierungen): 1 Assessment entspricht 5 Stunden Weiterbildungsnachweis zur Re-Zertifizierung, jedoch werden maximal 80 Stunden je Re-Zertifizierungsphase angerechnet
  • Weitere fachliche Aktivitäten und Weiterbildungen können von der Zertifizierungsstelle im Einzelfall akzeptiert werden. Es gilt dabei die Regel, dass für eine Stunde Aktivität eine Stunde Weiterbildungsnachweis zur Re-Zertifizierung anerkannt wird, jedoch maximal 40 Stunden je Re-Zertifizierungsphase angerechnet werden

Re-Zertifizierungsgebühr

Die Re-Zertifizierungsgebühr beträgt für

  • pma Mitglieder EUR 390,50 (inkl. 10% USt), ausgenommen pma young crew Mitglieder
  • Nichtmitglieder EUR 473,00 (inkl. 10% USt)

 

Voraussetzung

  • Gültiges Zertifikat als Project Director IPMA Level A
  • Wissen
    Es sind mindestens 175 Stunden berufliche und fachliche Weiterbildung, seit der Zertifizierung bzw. der letzten Re-Zertifizierung über die ganze Laufzeit, nachzuweisen
  • Erfahrung
    Nachweis von mindestens 50% PM Leitungstätigkeit (von sehr komplexen Projekten mit strategischer Bedeutung) seit der Zertifizierung bzw. der letzten Re-Zertifizierung über die ganze Laufzeit (bei Überschneidungen von Projekten wird nur ein Projekt angerechnet)

 

Folgende Weiterbildungsmaßnahmen werden im jeweiligen Ausmaß angerechnet:

  • Weiterbildung an Hochschulen und/oder Fachhochschulen/etc.: Eine Stunde Präsenzunterricht entspricht einer Stunde Weiterbildungsnachweis zur Re-Zertifizierung – erfolgte Abschlussprüfungen werden höher bewertet
  • Aus- und Weiterbildung im Projektmanagement: Eine Stunde Präsenzunterricht entspricht einer Stunde Weiterbildungsnachweis zur Re-Zertifizierung
  • Teilnahme an Tagungen oder Symposien mit dem Ziel der Weiterbildung: Eine Stunde Präsenzunterricht entspricht einer Stunde Weiterbildungsnachweis zur Re-Zertifizierung
  • Innerbetriebliche Weiterbildung: Eine Stunde Präsenzunterricht entspricht einer Stunde Weiterbildungsnachweis zur Re-Zertifizierung
  • Durchführung eigener Seminare oder Präsentationen aufgrund selbst erstellter Unterlage: Angerechnet werden bis zu 60 Stunden je Re-Zertifizierungsphase
  • Veröffentlichung von Büchern, Artikeln, White Papers und Blogs: Angerechnet werden eine Stunde zur Re-Zertifizierung für je 3 Seiten, jedoch maximal 60 Stunden je Re-Zertifizierungsphase
  • Selbststudium: Angerechnet werden bis zu 60 Stunden je Re-Zertifizierung
  • Assessor*innentätigkeit für pma (IPMA Zertifizierungen): 1 Assessment entspricht 5 Stunden Weiterbildungsnachweis zur Re-Zertifizierung, jedoch werden maximal 80 Stunden je Re-Zertifizierungsphase angerechnet
  • Weitere fachliche Aktivitäten und Weiterbildungen können von der Zertifizierungsstelle im Einzelfall akzeptiert werden. Es gilt dabei die Regel, dass für eine Stunde Aktivität eine Stunde Weiterbildungsnachweis zur Re-Zertifizierung anerkannt wird, jedoch maximal 40 Stunden je Re-Zertifizierungsphase angerechnet werden