Projektmanagement hat sich als unverzichtbares Instrument für die Wertschöpfung in Unternehmen etabliert. Gerade in Zeiten rasanter technologischer Entwicklungen sind Projekte als moderne und transparente Organisationsform („Unternehmen auf Zeit“) optimal. Ihre mittlerweile breite Verwendung führt an allen Enden des Spektrums sowohl zu Spezialisierung, als auch zu Generalisierungstendenzen. Daher sind Qualitätsstandards für Projektmanager*innen unerlässlich.

IPMA® Zertifizierungen sind ein weltweit anerkanntes Qualitätskriterium für professionelles Projektmanagement. Auf vier unterschiedlichen Levels wird PM Kompetenz von Einsteiger*innen bis zu Senior Expert*innen zertifiziert, immer öfter auch bei Unternehmen und verschiedenen Organisationen (Non-Profit, Non-Governmental).

 

Welches Zertifizierungslevel entspricht meiner Qualifikation und Projekterfahrung?

In der folgenden Grafik – IPMA® Four-Level-Certification (4-L-C) Modell – sehen Sie, welche Zertifizierungsebene aktuell ihrer Expertise und Erfahrung als Projektmanager*in entspricht. Je nach Grad Ihrer Erfahrung können Sie in jedes IPMA® Level direkt einsteigen, die einzelnen Levels bauen nicht zwingend aufeinander auf.

 

Karrierepfad pma Zertifizierung

Für die Zertifizierung auf allen IPMA® Levels werden Wissen bzw. Erfahrung in drei Kompetenzbereichen (Kontext Kompetenzelemente, Persönliche und Soziale Kompetenzelemente, Technische Kompetenzelemente) auf dem entsprechenden Zertifizierungslevel reflektiert, evaluiert und bewertet.

 

Ihr Weg zur Zertifizierung

Karrierepfad pma Zertifizierung

Achtung: Im Zertifizierungsbriefing erhalten Sie wichtige Informationen für die Erstellung des Reports sowie zum Ablauf des Zertifizierungstages. In den Levels C, B und A ist eine Teilnahme am Zertifizierungsbriefing daher für den Antritt zur Zertifizierungsprüfung verpflichtend.

 

Zertifizierungslevel

Hier gelangen Sie zu den Informationsseiten der einzelnen Zertifizierungslevel.