Den Rückblick zum pma focus 2019 finden Sie hierHier finden Sie das vollständige Programm des pma focus 2019.

 

Der pma focus 2020 findet am 14. Oktober 2020 im Austria Center Vienna unter dem Titel "BACK TO THE ROOTS: Projektmanagement - bewährt.aktuell.erfolgreich" statt.

BACK TO THE ROOTS
Der Ruf nach einer Neuorientierung des Projektmanagements ist vielerorts laut. Dabei wird vor lauter Zukunftsorientierung oft vergessen, was das Projektmanagement zeitlos macht, welche Werte nach wie vor gültig sind und es auch in Zukunft sein werden. Besinnen wir uns also gerade in einer überaus volatilen Zeit auf die Kernkompetenzen im PM wie Wertschätzung, Selbstreflexion, Vertrauen oder Kommunikation auf Augenhöhe. Besinnen wir uns auf die Wurzeln des Projektmanagements, um weiter zu wachsen.

 

Die Vortragenden beim pma focus 2019

Kai Gondlach

Zukunftsforscher.de

Keynote

Kai Gondlach ist leidenschaftlicher Zukunftsforscher und war Senior Researcher bei dem größten Trendforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum. Er untersucht die Veränderungen von Lebens- und Arbeitswelt, technologische Innovationen und die Geschäftsmodelle der Zukunft.

Gondlachs Vorträge schlagen eine wissenschaftlich fundierte Brücke zwischen Science-Fiction und dem, was sich heute bereits für unsere Zukunft abzeichnet. Als Querdenker und Visionär blickt Kai Gondlach weit über den Tellerrand hinaus und untersucht, wie und in welche Richtung sich unsere immer digitalere Gesellschaft verändert.

Beruflich zeichnet ihn auch seine Vergangenheit in mehreren Beratungsagenturen in den Bereichen PR, Corporate Social Responsibility und Public Affairs sowie in der strategischen Organisationsentwicklung eines großen Mobilitätskonzerns aus. Außerdem baute er das Marketing und Innovationsmanagement eines Berliner Startups im Verlagsbereich auf.

Keynote: "2030: Die Zukunft der Arbeitswelt."

Welche Auswirkungen zeigen exponentielle Technologietrends im kommenden Jahrzehnt auf die Arbeitswelt und das Management von Unternehmen und Projekten? Wie geht man eigentlich mit einem rein virtuellen Kollegen um, was steckt hinter "New Work" und warum steht in westlichen Industriestaaten das goldene Zeitalter für Arbeitnehmer*innen bevor?

Die Eröffnungskeynote des pma focus 2019 nimmt das Publikum mit auf eine gedankliche Reise ins Jahr 2030 und setzt erste Akzente für die folgenden Impulsvorträge.

Hosea Ratschiller

Kabarettist

Keynote

 

Hosea Ratschiller ist ein Komiker aus Wien. Seine satirischen Bühnenprogramme wurden mehrfach ausgezeichnet, so u.a. mit dem Salzburger Stier 2017 und dem österreichischen Kabarettpreis (2012 Förderpreis / 2016 Programmpreis). Er ist Gastgeber der ORF1-TV Sendung "Pratersterne". Seit 2006 beantwortet er als FM4 Ombudsmann im Radio täglich die Fragen der Hörerinnen und Hörer. Sein Debut als Film-Schauspieler gab Ratschiller in der Klagenfurter Stadtkomödie "Harri Pinter Drecksau". 2019 ist es Zeit für ein neues Soloprogramm.


Keynote: "Ein neuer Mensch."

 

Unsachgemäß ausgelöst kann Lachen im Krampf münden. Der Profi hingegen leitet den Kunden mit sicherer Hand zu geistiger Entspannung. So verliert Heiterkeit ihr Risiko. Für die Abschluss-Keynote konnten wir mit Hosea Ratschiller einen international zertifizierten Sachverständigen für Humor gewinnen. Das Projekt "Witz" sieht er als Aufbruch. Aus emotionaler Stabilität wird intellektuelle Agilität. Hauptsache, raus aus der Starre und hin zu neuer Beweglichkeit! Der immensen Verantwortung als Manager Ihres inneren Umbruchs sieht Ratschiller demütig aber gelassen entgegen. Lassen Sie sich fallen, er wird sehr zärtlich sein.

Robert Trappl

Österreichisches Forschungsinstitut für Artificial Intelligence (OFAI)

Vortrag

Robert Trappl ist Leiter des Österreichischen Forschungsinstituts für Artificial Intelligence (OFAI), einem der führenden Forschungs- und Entwicklungsinstitute auf diesem Gebiet, welches u.a. Partner oder Koordinator in multinationalen, von der EU geförderten Forschungsprojekten, war/ist. Eines der Projekte ist das „Human Brain Project“, eines der beiden Flagship Projekte der Europäischen Union.

Robert Trappl ist Ingenieur der Elektrotechnik, hat ein Diplom in Soziologie des Instituts für Höhere Studien in Wien und ist Dr. phil. in Psychologie, mit Nebenfach Astronomie. 2012 wurde er Master of Business Administration (M.B.A.) in General Management. Er ist Emeritierter Ordentlicher Universitätsprofessor für Medizinische Kybernetik und Artificial Intelligence der Universität Wien. Er lehrt an dieser Universität, an der Medizinischen Universität Wien und seit dem Wintersemester 2017/18 auch im neuen Studium "Cross-Disciplinary Strategies" an der Universität für angewandte Kunst.  

Robert Trappl hat mehr als 180 wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht und ist Mitverfasser, Herausgeber und Mitherausgeber von 35 Büchern, zuletzt "A Construction Manual for Robots’ Ethical Systems", Springer, Switzerland, 2015.  Er ist Editor-in-Chief von "Applied Artificial Intelligence" and "Cybernetics and Systems", beide bei Taylor & Francis Publishers, U.S.A.

Vortrag: "Vom Hype zur Normalität? Die Stärken und Schwächen der Künstlichen Intelligenz."

Warum ist Künstliche Intelligenz gerade jetzt ein Hype geworden? Dazu ein kurzer Rückblick über die Entwicklung der KI seit 1956, ein Crash Course der wichtigsten und erfolgreichsten Methoden. Worin bestehen diese aktuellen Methoden und ihre beeindruckenden Erfolge, z.B. in Bild- und damit Gesichtserkennen, in Persönlichkeitsmodellen für benutzerfreundliche Interaktion, in der Erkennung von Emotionen in Kommentaren ("De-Escalation-Bots")?Es zeichnen sich aber auch Schwächen ab, wie zum Beispiel "Non-Explainable AI". Was versucht man dagegen zu tun? Gibt es eine "Artificial Unintelligence", wie eine US-amerikanische Autorin behauptet, und wie könnte eine "Normalität" der KI in wenigen Jahren gerade im Hinblick auf Projektmanagement aussehen? Ein Versuch von Antworten, in 25 Minuten.

 

© Kurt Prinz

Hans-Joachim Gergs

Gesellschaft für empirische Organisationsforschung (GfeO)

Vortrag

Dr. Hans-Joachim Gergs studierte an der Universität Erlangen-Nürnberg Soziologie, Volkswirtschaftslehre und Psychologie. Er lehrt und forscht an den Universitäten Erlangen-Nürnberg, Heidelberg und der TU München zu den Themen Organisationstheorie und Change Management und ist seit 2018 an der Gesellschaft für empirische Organisationsforschung beteiligt. Seit 14 Jahren arbeitet er als Senior Berater im Bereich Veränderungsmanagement eines großen deutschen Automobilkonzerns. 

 

Vortrag: "Agilität braucht Stabilität - Was Unternehmen von Kampfflugzeugen, James Bond und Taoismus lernen können."

 

Die Geschwindigkeit der Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft hat sich in den letzten Jahrzehnten immer weiter erhöht. Aus diesem Grunde ist Agilität gegenwärtig in aller Munde. Mit der Umstellung auf Agilität gewinnen Organisationen zwar enorm an Anpassungsfähigkeit, gleichzeitig schiebt sich aber ein Folgeproblem in den Vordergrund: die soziale Integration der Organisation. Gergs kommt zu dem Ergebnis, dass Agilität und Stabilität nicht als zwei getrennte Phänomene, sondern als zwei sich wechselseitig bedingende Spannungspole betrachtet werden müssen. Die Aufgabe der Führung ist es dieses Spannungsverhältnis zu managen. 

Günter Steinbauer

WIENER LINIEN GmbH & Co KG

Vortrag

Seit 2001 ist Günter Steinbauer in der Geschäftsführung der WIENER LINIEN tätig, seit 2004 als Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO). Er studierte an der TU Wien Bauingenieurwesen, seit 1982 ist er bei den Wiener Linien tätig. Hier betreute er in vielfältigen Funktionen den Wiener U-Bahn-Bau, etwa als Projektleiter für die U6-Verlängerung nach Siebenhirten und als Chef des U-Bahn-Neubaus.

In dieser Funktion ist er für Infrastruktur, Fahrzeugtechnik und den Betrieb zuständig. Ein besonderes Anliegen ist Steinbauer der weitere Ausbau der Öffi-Infrastruktur – ebenso wie ein sachliches und teamorientiertes Betriebsklima sowie die Anwendung moderner Managementmethoden im Unternehmen.

Vortrag: "Projektmanagement für den Wiener U-Bahn-Bau - Eine Zeitreise aus der analogen in die digitale Welt."

Die Entwicklung des Projektmanagements des mittlerweile 50-jährigen Wiener U-Bahn-Baus (Baubeginn der 1. Ausbauphase 3. November 1969) war u.a. vom Rückzug der öffentlichen Verwaltung aus den operativen Tätigkeiten geprägt. So waren unzählige Magistratsdienststellen der Stadt Wien, welche unterschiedlichen Bereichen der städtischen Verwaltung zugeordnet waren, mit involviert. Eine erste Konzentration der Aufgaben erfolgte durch die Ausgliederung der Wiener Verkehrsbetriebe aus dem Magistrat im Jahre 1999 und Schaffung eines privatrechtlichen Unternehmens, welches zu 100% im Eigentum der Stadt Wien steht.

Auf Basis dieser Ausgliederung wurden in Folge auch innerhalb des Unternehmens „WIENER LINIEN GmbH & Co KG“ die formalen und organisatorischen Rahmenbedingungen für eine alle Disziplinen umfassende (Projekt-)Organisation geschaffen, welche in den letzten Jahren laufend verbessert wurde, ohne die inzwischen rückläufige Modeerscheinung der Auflösung der klassischen Bauherrenfunktion mitzumachen. In den kommenden Jahren wird Building Information Modeling die Planung, Ausführung aber auch die Bewirtschaftung von Objekten mit Hilfe von Software revolutionieren.

Roman Mittendorfer

Frequentis AG

Vortrag

Roman Mittendorfer zeichnet sich als Vice President Strategic Operations für die strategischen Großprojekte der Frequentis AG verantwortlich, gleichzeitig liegt in seinem Aufgabenbereich auch die zentrale Delivery Governance Verantwortung für die gesamte Gruppe. 

Roman Mittendorfer ist von der Ausbildung Diplomingenieur der Elektrotechnik/Wirtschaft und hat im Bereich der elektrischen Messtechnik und Laserphysik in Graz dissertiert. Im Beruflichen kombinierte Roman Mittendorfer mehrere Ausbildungen im Bereich Projekt-, Programm-, Portfoliomanagement mit über 20 Jahren Managementerfahrung im internationalen Unternehmens- und Projektumfeld.
 

Vortrag: "Growing Governance – ein PM Framework für die Zukunft"

Wenn sowohl signifikantes Wachstum als auch eine im Wandel befindliche Produktpalette zusammenkommen, zeigen sich schnell die Grenzen eines organisch gewachsenen Projekt- und Portfolio Management Systems. Wie aber bringt man neue Vorgehensmodelle und Mindset Changes in eine generell gültiges Governance Framework für eine internationale Gruppe? Roman Mittendorfer, Vicepresident Strategic Operations & Christof Kier, Executive Assistant to the CEO, Frequentis AG, sprechen über ihre Erfahrungen.

Christof Kier

Frequentis AG

Vortrag

Christof Kier ist Diplomingenieur der Informatik und dissertiert aktuell an der Project Management Group (PMG) im Department für Strategie und Innovation der WU Wien. Sein Forschungsschwerpunkt liegt dabei auf der Digitalisierung und Datafizierung als Wegbereiter im Project Stakeholder Management: neue Organisationsformen und Partnerschaften sowie den neuen Formen der digitalisierten Zusammenarbeit und Koordination bei der Umsetzung von Projekten (interorganisatorisch, interdisziplinär & integriert).

Christof erhielt für seine Forschung den PMI Thesis Research Grant 2019. Beruflich fand er nach Stationen in der IT-Beratung und mehreren Jahren als Software Projektleiter 2017 als Executive Assistant to CEO zu Frequentis, wo er mittlerweile als Head of Special Projects & Operations Team (SPOT) tätig ist.

Vortrag: "Growing Governance – ein PM Framework für die Zukunft"

Wenn sowohl signifikantes Wachstum als auch eine im Wandel befindliche Produktpalette zusammenkommen, zeigen sich schnell die Grenzen eines organisch gewachsenen Projekt- und Portfolio Management Systems. Wie aber bringt man neue Vorgehensmodelle und Mindset Changes in ein generell gültiges Governance Framework für eine internationale Gruppe? Roman Mittendorfer, Vicepresident Strategic Operations & Christof Kier, Head of Special Projects & Operations Team (SPOT), Frequentis AG, sprechen über ihre Erfahrungen.

Susanna Wieseneder

WIESENEDER Personal Counseling

Vortrag

 

 

Seit 15 Jahren berät und begleitet Susanna Wieseneder Senior Executives und Leadership Teams von heute und morgen zu mehr beruflichem und Lebens-Erfolg. Dabei liegen ihre Beratungs-Schwerpunkte auf Leadership, Karriere und Persönlichkeitsentwicklung. Sie ist als mehrfache Autorin, Aufsichtsrätin und Lektorin tätig.

 

Vortrag: "Drahtseilakt neue Arbeitswelt - 7 Warnsignale am Weg zur Agilität."

 

Die Schnelligkeit und der Druck im Unternehmen agiler zu werden, bringen eine Reihe von Stolpersteinen mit sich. Besonders die Projektmanager*innen agieren als Lotsen durch diese neue Transformation. Organisatorische und persönliche Warnsignale dürfen dabei nicht übersehen werden um den Projekterfolg nicht zu gefährden.

Christian Maeder

PORR Design & Engineering GmbH

Vortrag

Christian Maeder ist ausgebildeter Architekt, Bauprojektmanager und aktuell Geschäftsführer der PORR Design & Engineering in Österreich und Deutschland. Nach dem Architekturstudium an der ETH Zürich war er mehrere Jahre in Lateinamerika tätig. Zurück in Europa war er im Auftrag des Architekturateliers COOP HIMMELB(L)AU einer der Projektleiter für den Neubau der Europäischen Zentralbank in Frankfurt und übernahm verschiedene Rollen bei zahlreichen anderen Bauprojekten im internationalen Umfeld.

Im Anschluss daran hatte Herr Maeder mehr als fünf Jahre die Bauherrenvertretung für den Erste Campus im Quartier Belvedere in Wien inne. Danach wirkte er weitere zwei Jahre als Vorstsand der Nickl & Partner Architekten AG in München bevor er im April 2018 die Tätigkeit für die PORR Gruppe in Wien aufnahm.

Vortrag: "Hoch hinaus - Agile Methoden im Generalplanermanagement."

In der Bauindustrie finden wir aktuell ein Spannungsfeld zwischen "Digitalisierung mit Industrie 4.0" auf der einen und "zurück zur analogen Welt der LEAN Methoden" auf der anderen Seite. Zeigt sich darin ein Widerspruch oder vielmehr die Entstehung von Arbeitsweisen, die allen Projektbeteiligten mehr Freiheit bei weniger Stress verspricht?

Generalplanermanagement ist eine komplexe Angelegeneit, aber es muss deshalb nicht kompliziert sein. Eine agile Aufbau- und Ablauforganisation hilft, Komplexität sicht- und steuerbar zu machen. Erfahren Sie mehr darüber, warum Building Information Modelling (BIM) und LEAN Methodik so gut zusammenpassen und wie sich damit Verschwendung vermeiden lässt - für schlanke Prozesse und bessere Bauwerke.

Thomas Block

ACT - act legal Germany

Vortrag

Dr. Thomas Block ist Rechtsanwalt und Partner einer international tätigen Wirtschaftsrechtskanzlei in Frankfurt am Main. Neben der Zusatzqualifikation als Fachanwalt für Arbeits-, Handels- und Gesellschaftsrecht hat er auch einen MBA in Finance und Management. Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Beratung namhafter deutscher und ausländischer Unternehmen bei speziellen Projekten, die kreative Lösungen benötigen, vor allem in Fragen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts sowie bei Sachverhalten des Wirtschafts- und Datenschutzrechts. Außerdem referiert Block insbesondere zu den Zukunftsthemen der Arbeit und hat den Begriff der Robotic-Policy in Deutschland geprägt.


Vortrag: "Wenn der Roboter entscheidet. Wer achtet auf die Regeln im Projektmanagement?"

 

Robotic-Policy als zwingende Compliance-Maßnahme? - Der technische Fortschritt ermöglicht es Arbeitgebern, intelligente Systeme nicht mehr nur als Ergänzung menschlicher Arbeitskraft einzusetzen, sondern diese in bestimmten Bereichen, auch in der Vorgesetztenfunktion, zu ersetzen. Höchste Zeit also, sich mit den (arbeits-)rechtlichen Rahmenbedingungen zu beschäftigen.

Martin Wiedenbauer

WMWP - act legal Austria

Vortrag

 

Dr. Martin Wiedenbauer ist Wirtschaftsanwalt und berät nationale sowie internationale Klienten und befasst sich als Vorsitzender des Aufsichtsrats der JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH intensiv mit dem Thema "Robotics". Als Wirtschaftsanwalt erstreckt sich sein Beratungsumfang auf alle Rechtsbereiche in vielen verschiedenen Branchen, insbesondere den Finanzsektor, Industrie sowie Handel und Dienstleistungsunternehmen. Expertise hat Wiedenbauer vor allem im Zusammenhang mit Gesellschafts- und Unternehmensrecht, Umgründungen und Unternehmenstransaktionen.


Vortrag: "Wenn der Roboter entscheidet. Wer achtet auf die Regeln im Projektmanagement?"

 

Robotic-Policy als zwingende Compliance-Maßnahme? - Der technische Fortschritt ermöglicht es Arbeitgebern, intelligente Systeme nicht mehr nur als Ergänzung menschlicher Arbeitskraft einzusetzen, sondern diese in bestimmten Bereichen, auch in der Vorgesetztenfunktion, zu ersetzen. Höchste Zeit also, sich mit den (arbeits-)rechtlichen Rahmenbedingungen zu beschäftigen.

Felix Häusler

Grape

Vortrag

Felix Häusler ist Gründer und Geschäftsführer des sicheren Messengers Grape, der derzeit über 12.000.000 Benutzer weltweit zu seinen Kunden zählt. Er studierte Wirtschaftsrecht an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU Wien) und sammelte anschließend als serial entrepeneur, Coach und Freelancer praktische Erfahrung in den Bereichen Entwicklung und Projektmanagement.

Felix Häusler hält US- und WO-Patente in Deep Search und AI und verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Produktentwicklung. Der passionierte Vordenker leitet die größte österreichische Startup-Gruppe auf Facebook und wird regelmäßig als Redner eingeladen (CIO-Kongresse, Tedx, Startup-Events etc.). Weiters führt Felix Häusler Innovationsworkshops mit Großunternehmen, wie Swisscom, Raiffeisen oder Wiener Stadtwerke Holding.


Vortrag: "Werden Chats 👍🚀💼 die Email ersetzen? - Agiles Projektmanagement mit Messengern Unicorn Face on WhatsApp ​​​​​​."

Chats haben in den letzten zehn Jahren die Welt erobert. Von WhatsApp in Europa bis WeChat in China - der Messenger ist die meistgenutzte App am Mobilgerät. Kein Wunder also, dass immer mehr Firmen auf Kurznachrichten Dienste setzen, um ihre Projekte zu gestalten.

Doch kann der Chat wirklich die E-Mail aus dem Unternehmen verdrängen? Oder handelt es sich nur um einen kurzfristigen Hype, der schon wieder angezählt ist? Was sind die Vor- und Nachteile eines Projekt-Messengers? Und, kann man damit mehr machen als Katzen-Emojis versenden? Felix Häusler führt durch einen Talk, der agile Arbeitsmethoden beleuchtet, Sinnhaftigkeiten kritisch hinterfragt und auch einen Ausblick in die Zukunft (AI, Swarming, etc.) bietet.

Wolfgang Rabl

next level consulting Österreich GmbH

Workshop

Wolfgang Rabl bringt als Berater seit über 25 Jahren sein Know-how zur Entwicklung von Struktur und Kultur in Organisationen ein. Dabei greift er auf seine Erfahrung im Projekt-, Prozess-, Agilen und Change Management zurück. Als Eigentürmer und CEO der next level ist er für die strategische Ausrichtung der Gruppe verantwortlich.

 

Workshop: "Change Assessment mit Eigenland® - Auf dem Weg zur agilen Organisation."

 

Die Eigenland-Analyse ist eine spielerische Methode, die belastbare Ergebnisse zu einem definierten Analysethema, in diesem Fall "Change Assessment - Agile Organisation", auf der Grundlage intuitiver Einschätzungen von Teams aufzeigt. Mit diesem Ansatz lassen sich schnell und strukturiert unternehmerische Handlungsfelder analysieren und gestalten. Mit dem effektiven und effizienten 360°-Analyseverfahren visualisieren die Schlüsselpersonen die Ist-Situation zum Start eines Transformationsprozesses zur agilen Organisation. Aufgrund seines vordergründig spielerischen Zugangs handelt es sich bei der Eigenland-Analyse nicht nur um ein diagnostisches Instrument, sondern es beinhaltet auch Aspekte einer Teamentwicklungsmaßnahme.

Manfred Fohringer, Franz Hub

milestone p.o.e. ag

Workshop

Manfred Fohringer ist Senior Berater, Trainer und Mitglied des Vorstandes der milestone p.o.e. ag. Als Experte für operatives Projektmanagement, SAP-Implementierung und IT-Organisation sowie als Experte für agile Methoden bringt er mehr als 30 Jahre internationale Erfahrung als IT-Leiter, Führungskraft und Projektmanager mit. Zertifizierungen kann er in folgenden Bereichen nachweisen: IPMA Level B, Certified Scrum Master (advanced), Certified Process Manager (DUK).

Franz Hub ist Senior Berater, Trainer und Mitglied des Vorstandes der milestone p.o.e. ag. Als Experte für strategisches Projektcontrolling und Krisenintervention sowie die Professionalisierung von Projektmanagement und als Coach & Consultant für Projekt- und Programmmanagement bringt er über 20 Jahre Erfahrung im Bereich operatives Projekt- und Programmmanagement mit. Zertifizierungen kann er als Senior Projektmanager (IPMA Level B), Programme- und Projektportfoliomanagement Consultant (IPMA PPMC) sowie als diplomierter systemischer Coach (ISCT) nachweisen.

Workshop: "Fallbeispiel: Agile Methoden und ihre Auswirkungen auf die Projektplanung"

Der Einsatz von agilen Methoden und agilen Liefermodellen muss in der Planung und Steuerung von Projekten/Programmen berücksichtigt werden. Im Workshop werden mögliche Auswirkungen auf die Planung anhand eines Fallbeispiels in Gruppen ausgearbeitet. Teilnehmer*innen und Moderatoren bringen ihre Erfahrungen aktiv in die Gruppenarbeiten ein. Im Anschluss werden die Ergebnisse abgeglichen und zusammengefasst. Auf Wunsch können Teilnehmer*innen das Ergebnis mit Referenzbeispiel per Mail übermittelt bekommen.

 

Istvan Takacs

Capture Consulting und IT Services GmbH

Workshop

Istvan P. Takacs ist zertifizierter SAFe Program Consultant (SPC), mit mehr als 25 Jahren Erfahrung als Linienführungskraft sowie in der Führung von IT-Projekten in Österreich, der Schweiz, Großbritannien, der Tschechischen Republik, Polen und Ungarn. Er ist einerseits als Coach in Großunternehmen tätig, die ihre aktuelle agile Entwicklung weiter skalieren wollen, andererseits fungiert er als Scrum-Master in den Implementierungsprojekten der Projekt- und Portfoliomanagement-Lösungen von Capture.

 

Workshop: "Game of Agiles - Helpful Games and Exercises to Master Agility."

 

Agile Methoden halten mehr und mehr Einzug in die Durchführung von Projekten, aber häufig ist es für die Teams schwierig, die agilen Werte im Unternehmen zu verankern und zu leben. In diesem Hands-on Workshop haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, verschiedene Spiele und Methoden kennenzulernen, die agilen Teams helfen, die Erfolgsfaktoren von Agilität besser zu verstehen und sich diese zunutze zu machen. Machen Sie mit und erhalten Sie ein Planning-Poker Kartenset für Ihre agilen Teams!

Sponsoren, Aussteller & Partner

  • milestone p.o.e. ag
    Supersponsor
    milestone p.o.e. ag

    milestone p.o.e. ag bietet projektorientierte Organisationsentwicklung an und unterstützt Unternehmen dabei, projektorientiertes Organisationsdesign zu etablieren - mit Projektmanagement-Office, Projektportfoliomanagement und projektorientierter Mitarbeiter*innen-Entwicklung. Außerdem helfen wir bei der Umsetzung von Projektmanagement 4.0, Scrum und anderen agilen Methoden sowie bei der Etablierung von Requirements Engineering. Mit unseren Klienten gemeinsam optimieren wir Projekt- und Programmmanagement und die dazugehörigen Prozesse.

  • Unisys
    Goldsponsor
    Unisys

    Unisys ist ein weltweit agierendes IT-Unternehmen, das hochleistungsfähige Lösungen für Unternehmen und Behörden mit den höchsten Anforderungen an die digitale Transformation entwickelt, die den höchsten Sicherheitsanforderungen genügen.

    Für den Erfolg komplexer IT-Projekte ist professionelles Projektmanagement ein unabdingbares Kriterium - daher setzt Unisys stark auf die Aus- und Weiterbildung dieser Kompetenz. Professionalität bedeutet für uns nicht nur technisches Fachwissen, sondern auch fundiertes Know-how im Projekt- und Prozessmanagement sowie der Ressourcenplanung. Unsere Mitarbeiter*innen leben diese ganzheitliche Arbeitsweise. Es ist Teil unserer Kultur. So können unsere Kunden darauf vertrauen, dass ihre Projekte von Anfang bis Ende kompetent gemanagt werden.

    Weitere Informationen finden Sie unter www.unisys.at

  • next level consulting
    Silbersponsor
    next level consulting

    next level consulting bietet Ihnen ein breitgefächertes Leistungsportfolio zu den Themen Projektmanagement, Prozessmanagement und Change Management an.

    Bei uns erhalten Sie – von Aus- und Weiterbildung, Beratung und Coaching über Interim Management bis hin zu Software-Lösungen – alles aus einer Hand. Wir begleiten Sie dabei, eine Kultur mit starkem emotionalen Potential zu entwickeln und Akzeptanz bei Veränderungen zu schaffen.

    Als Kooperationspartner von pma (Projekt Management Austria) übernehmen wir Ihre Begleitung bei der Zertifizierungsvorbereitung und unterstützen Sie mit über 75 Kursen bei der Re-Zertifizierung.

  • Capture Consulting und IT Services GmbH
    Aussteller
    Capture Consulting und IT Services GmbH

    Das internationale Unternehmen Capture mit Sitz in Wien bietet eine umfassende Palette von Dienstleistungen im Bereich Projekt- und Portfoliomanagement (PPM), agile Methoden und zugehörige Softwaretools, die Unternehmen und Organisationen helfen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

    Wir arbeiten mit den weltweit führenden Softwareanbietern zusammen – u.a. mit CA Technologies, einer Broadcom Company und ServiceNow – um innovative und einfach zu bedienende IT-Lösungen für unsere Kunden zu erstellen und einzuführen. Wir beraten unsere Kunden in Ihren Prozessen, Methoden und Funktionen durch ein qualifiziertes Team von PPM-Experten mit speziellen Branchen- und Technologiekenntnissen.

  • ONEPOINT Projects
    Aussteller
    ONEPOINT Projects

    ONEPOINT Projects ist eine 100% webbasierte, hybride Projekt- und Portfoliomanagement-Lösung, erhältlich als Cloud-Service oder zur Serverinstallation. ONEPOINT Projects deckt den gesamten Projektmanagement-Zyklus ab, ist übersichtlich, benutzerfreundlich, und mit weitreichenden Konfigurationsmöglichkeiten ausgestattet. ONEPOINT ermöglicht es projektorientierten Organisationen, ihre Projekt- und Portfoliotransparenz zu erhöhen, Projektvorlaufzeiten zu verringern und die Ressourcenauslastung zu optimieren. Alle Funktionen für Projekt- und Ressourcenplanung, Aufgabenverteilung, Zeit- und Kostenerfassung, sowie für integriertes Projektmonitoring, Controlling und Reporting stehen im Einklang mit den IPMA-, PMI- und PRINCE2-Standards.

    Weitere Informationen unter www.onepoint-projects.com

  • pm-smart
    Aussteller
    pm-smart

    Die IPMA/PMI konforme Software ist eine umfassende, praxisorientierte, smarte Lösung für Ihr Projektmanagement. Diese ist optimiert für alle Projekt-Beteiligten und alle Projekt-Typen und wird speziell im industriellen Umfeld, im technischen Dienstleistungs- und öffentlichen Bereich eingesetzt.

    Eine Stärke des umfassenden Projektmanagement-Tools aus Graz ist die Verbindung von PM-Standards mit einfacher Anpassungsmöglichkeit an Ihre spezifischen Anforderungen.

    Wir bieten die Module: Einzelprojekt-, Multiprojekt- und Ressourcenmanagement sowie ein Projektmitarbeiterportal mit Zeiterfassung an. Ganz besonders sprechen wir Kunden an, wo es gilt Innovations-, Investitions- oder Kundenprojekte aus dem Anlagenbau und OE/IT Projekte zu managen. 

  • RÄUMEN WIR AUF!
    Aussteller
    RÄUMEN WIR AUF!

    Immer mehr Leistungsdruck. Immer weniger Zeit. Immer komplexere Wirtschaftsbedingungen. Räumen wir auf. Mit Planlos. Mit Zeitfressern. Mit Kontrollverlusten.

    Wie? Strukturiert und einfach. Durch Konzentration auf das Wesentliche und Lösungen für das, was Zeit und Energie raubt.

    PMCC Consulting räumt auf mit Nicht-weiter-wissen. Im Strategischen Management, im Projekt- und Prozessmanagement.

    Räumen Sie auf mit später. Holen Sie sich jetzt das Wissen, das zählt!

    THINK. CREATE. PERFORM.

  • Mit uns erzielen Sie mehr Ertrag durch wirksame Prozesse!
    Aussteller
    Mit uns erzielen Sie mehr Ertrag durch wirksame Prozesse!

    Die procon Unternehmensberatung optimiert Managementprozesse, um die Gesamtheit in Ihrem Unternehmen messbar zu steigern. Wir verbessern Ihr Prozess-, Projekt-, Qualitäts- und Risikomanagement ergebniswirksam mit Umsetzungskompetenz und langjähriger Erfahrung. Unsere Berater*innen sind Management-Experten aus der Wirtschaft, stehen für Qualität & Innovation.

    Wir arbeiten mit den wirksamsten Prozessmanagement-Methoden, handeln nachhaltig um die Kompetenz an Ihre Organisation weiterzugeben, damit Ihr fortlaufender Optimierungserfolg durch Agilität und Change Management gewährleistet ist.

    procon unterstützt Unternehmen individuell bei der erfolgreichen digitalen Transformation mit Beratungs- und Serviceleistungen, von der Strategiefindung bis zur Umsetzung.

  • Projektron
    Aussteller
    Projektron

    Die Projektron GmbH entwickelt und vertreibt seit 2001 mit derzeit mehr als 100 Mitarbeiter*innen die webbasierte Projektmanagement-Software Projektron BCS. Diese wird an insgesamt vier Standorten in sieben Sprachen vertrieben.

    Mit Projektron BCS lassen sich Projekte vorbereiten, planen, durchführen, auswerten und abrechnen. Durch den modularen Aufbau und eine Vielzahl von Schnittstellen lässt sich die Software flexibel in bestehende Organisationsstrukturen integrieren.

    Ergänzend zur Software bietet die Projektron GmbH umfangreiche Serviceleistungen. Diese reichen von der intensiven Kundenbetreuung über zielgruppenspezifische Projektron BCS-Schulungen bis hin zur passenden Anwenderunterstützung im Support.

     

  • Weiterbildung - ausgerichtet auf Ihre spezifischen Bedürfnisse
    Aussteller
    Weiterbildung - ausgerichtet auf Ihre spezifischen Bedürfnisse

    Bedarfsgerechte Qualifizierung auf akademischem Niveau wird auch für Project Manager immer wichtiger. Zusätzliche Kompetenzen in Bereichen wie Change, Wissen und Kommunikation runden Ihre Expertise ab.

    Entscheiden Sie im Sinne Ihres Weiterbildungsbedarfes das von Ihnen gewünschte Qualifizierungslevel: Masterstudium, Akademische*r Expert*in, Certified Program oder Einzelmodul.

    Und profitieren Sie von fast 25-jähriger Expertise der Donau-Universität Krems in der berufsbegleitenden Weiterbildung in Form von Blended-Learning = Präsenzphasen gekoppelt mit Selbststudium.

    Donau-Universität Krems - Maßgeschneidert.Flexibel.Berufsbegleitend.

  • Wo europäische Karrieren beginnen
    Aussteller
    Wo europäische Karrieren beginnen

    Seit 1996 widmet sich die Fachhochschule des BFI Wien der Heranbildung europäisch versierter Führungskräfte durch eine wissenschaftliche und praxisnahe Lehre.

    Eine solide PM-Ausbildung auf akademischem Niveau

    - Bachelor "Projektmanagement und Informationstechnik" (BA, 6 Semester)

    - Masterstudiengang "Projektmanagement und Organisation" (MA, 3 Semester)

    Mit unserem jährlichen PM-Symposium und zahlreichen Unternehmenskooperationen fördern wir aktiv den Dialog zwischen Projektpraxis und Forschung.

  • Volkshochschule Meidling
    Aussteller
    Volkshochschule Meidling

    Die VHS12 wurde 1996 gegründet, Anfang 1997 wurde das neue VHS-Gebäude bezogen. Seitdem verzeichnet die VHS eine Entwicklung, die die breite Akzeptanz in der Bevölkerung beeindruckend widerspiegelt. 1997 waren rund 6.000 Kursteilnahmen zu verzeichnen, heute sind es 12.500 Teilnahmen in jährlich 1.500 Kursen/Vorträgen/Veranstaltungen. Die VHS entwickelte sich zu einem wichtigen regionalen Wirtschaftsfaktor. Während 1997 13 Personen hauptberuflich an der VHS tätig waren und ca. 150 nebenberuflich als Lehrende, sind es heuer mehr als 70 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und ca. 360 Dozenten und Dozentinnen. Seit 1.1.2008 ist die VHS12 ein Teil der "Die Wiener Volkshochschulen GmbH". Die VHS GmbH sind LQW® zertifiziert. Ein Schwerpunkt im Ausbildungskonzept der VHS12 sind die Zertifizierungsvorbereitungen nach IPMA und die VHS12 ist eine akkreditierte Ausbildungskooperationspartnerin der pma.

  • projektManagement aktuell
    Medienpartner
    projektManagement aktuell

    Das Themenspektrum von projektManagement aktuell reicht von wissenschaftlichen Fachbeiträgen zu Methoden und Techniken des Projektmanagements bis hin zu Praxis- und Erfahrungsberichten aus dem Projektalltag. Die Zeitschrift verbindet Theorie und Praxis und erfüllt so die umfassenden Informationsbedürfnisse aller Projektverantwortlichen.

    Die Leserschaft von projektManagement aktuell umfasst Projektmanager*innen in Großindustrie, Baufirmen, Ingenieur-, Beratungs- und Planungsbüros, Projektverantwortliche in der IT-Branche, im Handel, in Banken und im Dienstleistungsgewerbe sowie Studierende der Betriebswirtschaftslehre.

  • DER STANDARD
    Medienpartner
    DER STANDARD

    DER STANDARD ist ein Qualitätsmedium und setzt auf die Kraft des unbeugsamen Journalismus. Einen Journalismus, der fundiert recherchiert, aufdeckt, Anspruch auf Unabhängigkeit und Meinung hat, nationale sowie internationale Ereignisse begleitet und dabei die Userinnen und User im Forum einbindet. Durch die Kraft der öffentlichen Community schaffen wir Diskurs und ermöglichen Veränderung.

  • Magazin TRAiNiNG
    Medienpartner
    Magazin TRAiNiNG

    Hauptinhalte dieses Fachmagazins sind Überblicke über die verschiedenen Angebote im Bereich Seminar- und Trainingswesen. Es werden verschiedene Ausbildungen in einem Fachgebiet miteinander verglichen und Seminare durch Besuche des Mitarbeiter-Teams auf Effizienz und auf Preis-Leistung getestet.

    Neue Trainer*innen und Ausbildungsleiter*innen werden ebenso vorgestellt wie schon altbewährte, die sich jedoch einem neuen Fachgebiet widmen. Der HR-Management-Bereich umfasst einerseits Personalführung und Strategien zur Personalentwicklung, andererseits Personalist*innen-Interviews über die Personalführung im Einzelfall. Case Studies über erfolgreich ausgeführte Projekte runden diesen Bereich ab.

  • pma
    Aussteller
    pma

    Projekt Management Austria (pma) ist mit 1.113 Mitgliedern die größte österreichische Projektmanagement-Vereinigung. In den 60er Jahren gegründet und seit 1973 als eingetragener Verein tätig, stellt pma heute eine etablierte Plattform für Kommunikation, Austausch und Weiterbildung dar. Ziel von pma ist die Qualitätssicherung von Projektmanagement und die Anerkennung sowie Weiterentwicklung des Berufsbilds „Projektmanager*in“. pma ist offizielle IPMA Zertifizierungsstelle für Projektmanager*innen. Als aktives Mitglied der weltweit agierenden international Project Management Association (IPMA) ist pma international vernetzt.

  • pma young crew
    Aussteller
    pma young crew

    pma hat mit der  pma young crew eine Plattform ins Leben gerufen, die speziell auf junge Projektmanager*innen und Projektmanagement‑Interessierte ausgerichtet ist. Die pma young crew stellt eine Support-Plattform für den Start in die Projektmanagement-Welt dar. Junge Projektmanager*innen können sich beispielsweise bei Veranstaltungen untereinander austauschen, Kontakte zu Großunternehmen knüpfen oder neue Projektmanagement-Methoden kennenlernen und ausprobieren.

 

31.10.2019

pma focus 2019

Besucherrekord: Rund 670 Projektmanager*innen und Expert*innen unterschiedlichster Branchen diskutierten am 30. Oktober 2019 über Chancen und Herausforderungen des Projektmanagements im Zeitalter von Chatbots und KI.

10.10.2018

pma focus 2018

Am 10. Oktober 2018 fand der pma focus unter dem Titel "Speed - über Zeit und Geschwindigkeit im Projektmanagement statt. Rund 600 Teilnehmer*innen besuchten dieses Jahr Österreichs größten Kongress für Projektmanagement.

12.10.2017

pma focus 2017

Am 12. Oktober 2017 fand der pma focus unter dem Titel "Nix ist fix - Projektmanagement in Zeiten steigender Komplexität und Unsicherheit" statt. Mehr als 600 Teilnehmer*innen waren dieses Jahr beim pma focus dabei.

Downloads und weiterführende Informationen