pma focus 2017: Nix ist fix als Leitmotiv im Projektmanagement – professionelle Improvisation als Können anerkennen

Besucherrekord: Über 600 Personen bei Österreichs größtem Projektmanagement-Kongress

Wien, 16.10.2017 – „Nix ist fix – Projektmanagement in Zeiten steigender Komplexität und Unsicherheit“ lautete der Titel des diesjährigen Projektmanagement-Kongresses pma focus. Er fand am 12.10.2017 im Austria Center Vienna statt. Über 600 Personen nahmen daran teil. Ein neuer Besucherrekord für den seit 14 Jahren jährlich stattfindenden Event.

Downloads

Programm pma focus 2017

Eröffnungskeynote: Renée Schroeder: Ordnung ohne Plan

Vortrag 1: Christof Constantin Chwojka: Der Projektmanager als Lebensretter – die Rettungsleitstelle als projektorientierte Organisation

Vortrag 2: Iris Schirl-Böck/Edgar Weiss: Management von Unsicherheit und Komplexität in projektorientierten Organisationen – von Anderen lernen

Vortrag 3: Philipp Haubner – Digitalisierung ist Programm: Die strategische Initiative Justiz 3.0

Vortrag 4: Fritz Böhle: Improvisation im Projektmanagement – ein musikalischer Zugang zu Komplexität und Unsicherheit

Vortrag 5: Kevin Pajestka/Markus Raffer: Schritt für Schritt gegen die Unsicherheit

Vortrag 6: Susanne Buchholzer: Projektmanagement verleiht Flügel – neue technologische Lösungen im Air Traffic Management

Vortrag 7: Guido Strunk: Achtung Nebel! Ein Komplexitäts-Crashkurs für Projektmanager*innen

Vortrag 8: Nives Sardi – Wahlkampf^3: Über Komplexität, Unsicherheit und defekte Briefkuverts – leider kein Download verfügbar

Abschlusskeynote: Clemens Maria Schreiner – Fix ist fad – leider kein Download verfügbar

Workshopunterlagen

Workshop 1: Anna-Maria Much, zJPM: Kollegial ist nicht egal – einfach führen im komplexen Umfeld

Workshop 2: Roland Gareis/Lorenz Gareis, zPM: Change by Projects … In der VUCA-Welt machen die Werte den Unterschied

Workshop 3: Gernot Haitzmann, zPM/Arkad Kuhnle, zSPM: Das ist fix – IPMA Zertifizierungen in 2018