Eine Pandemie als Digitalisierungsturbo

Ein großes Thema an dem 2020 niemand vorbeigekommen ist, war die Corona-Pandemie und die damit verbundene Disruption in der Arbeitswelt. Wir haben uns mittels Statusbericht aus der Branche nach zwei Wochen Home Office angesehen, wie sich der Arbeitsalltag verändert hat und wie bestimmte Rituale den möglicherweise aufkommenden „Schlendrian“ im Keim ersticken können. Regelmäßige Videocall-Abstimmungen mit Mitarbeiter*innen, Fachabteilungen, Kunden und Vorgesetzten, aber auch private (Afterwork-) Termine helfen eine routinierte Arbeitsweise beizubehalten. Auch das Thema Weiterbildung für qualifizierte Mitarbeiter*innen war in dieser Zeit ein dominierendes Thema. Aus diesem Grund hat auch pma die geltenden Regelungen für Veranstaltungen umgesetzt und innerhalb kürzester Zeit auf Online-Zertifizierungen und Webinare als Veranstaltungsformate umgestellt. Apropos Weiterbildung: Diese werden im Falle von Kurzarbeit nach wie vor von der Bundesregierung finanziell unterstützt. Alle Informationen dazu haben wir im diesem Blog-Beitrag zusammengefasst. Drei Experten von Unternehmen mit langjähriger Erfahrung haben außerdem einen Zukunftsblick in das Projektmanagement nach der Coronakrise geworfen und auch pma Präsidentin Brigitte Schaden hat sich optimistisch gezeigt und betrachtet die Krise als Chance.

 

Wichtige Sozialkompetenzen

In unserer Blitzumfrage haben wir Mitglieder und Projektmanager*innen gefragt, wo es die meisten Veränderungen im „neuen Arbeitsalltag“ gibt und welche Kompetenzen jetzt als besonders wichtig erachtet werden. Kommunikation, Empathie und Flexibilität waren dabei die Top 3 Antworten. Daneben waren auch Zuversicht, Lösungskompetenz und Vertrauen sowie technische Fertigkeiten, um mit der Vielzahl an neuen Kommunikationstools umgehen zu können, oft genannte Antworten. Zum Thema Vertrauen hat uns auch Psychologin Katayun Pracher-Hilander interessante Einblicke gegeben.

 

Für jede Herausforderung die passende Lösung

Ein weiterer Themenblock, der uns beschäftigt hat, war Agile Leadership. Nicht nur, weil uns 2020 viel Agilität abverlangt hat, sondern auch in Vorbereitung auf die Umsetzung der neuen IPMA® Agile Leadership Zertifizierungen haben wir uns mit der Fähigkeit auseinander gesetzt, für die jeweiligen Herausforderungen die passenden Methoden zu wählen und traditionelle PM-Methoden mit agilen Werkzeugen zu kombinieren. Zusätzlich gehört natürlich ein positiver Umgang mit Veränderungen zur Grundvoraussetzung einer agilen Arbeitsweise im Projektmanagement.

 

Ausgezeichnetes Projektmanagement

Schlussendlich konnte uns pma Vorstandsmitglied Martina Huemann dann noch den Prozess der Project Excellence erklären, der im Rahmen der pma awards zum Einsatz kommt. pma zeichnet dort jedes Jahr ausgezeichnete Projekte in den Kategorien „project excellence“, „project manager of the year“, „project owner of the year“ und „pma junior award“ aus. Alle Gewinner aus 2020 finden Sie hier. Besonders 2020 war es uns wichtig herausragendes Projektmanagement vor den Vorhang zu holen!

Nachwuchsförderung der besonderen Art konnte im letzten Jahr auch die pma young crew betreiben, indem Sie „kinderleicht“ Projektmanagement an Schüler*innen im Rahmen der kinderuni.online vermittelte. Denn in einer Welt, die immer komplexer wird, wird Projektmanagement zur Grundvoraussetzung.

 

Ein Blick in die Sterne ...

Das Jahr 2020 war wahrscheinlich anders, als alle Vorhersagen. Dennoch glauben wir, dass unser Jahreshoroskop zutreffender war, als viele andere. Prüfen Sie selbst, wie sehr ihr Horoskop 2020 eingetroffen ist, oder auch nicht. Vielleicht wollen Sie sich dieses Jahr auch eines der Jahresmottos besonders zu Herzen nehmen.

 

Ing. Alexander Vollnhofer, MSc, zPM

Ing. Alexander Vollnhofer, MSc, zPM leitet die pma Geschäftsstelle. Er hat seine Studienschwerpunkte Projektmanagement, IT und Sozialwissenschaft in Projekten für die öffentliche Verwaltung zum Einsatz gebracht. Besonderes Interesse hat der begeisterte Schifahrer an komplexen Entscheidungsprozessen und am Mentoring junger Projektmanager*innen entwickelt. Alexander Vollnhofer ist seit 2013 pma Mitglied und leitete 2017 die pma young crew, die pma Plattform für Einsteiger*innen im Projektmanagement. Seit 2018 ist er im pma Vorstand und als Geschäftsstellenleiter für pma tätig. Seine Zuständigkeit im Vorstand umfasst die Betreuung von pma young crew Aktivitäten und den Bereich Innovation.


Beitrag teilen:

Share on Twitter Share on LinkedIn Share on Xing Share on Facebook